Unsere Erlebnisprogramme

Hier werden Sie selbst aktiv und erleben mit Ihrer Gruppe hautnah historische Handwerkstechniken. Das fertige Produkt können Sie selbstverständlich mit nach Hause nehmen. Nebenbei erfahren Sie von Besucherbegleiterinnen und -begleitern viel Interessantes und Wissenswertes über das jeweilige Handwerk.

Programme für blinde und sehbehinderte Menschen

Handgeschöpft - Papier aus der Bütte

Das Papierschöpfen ist ein besonderes sinnliches Erlebnis. Sie lernen die Rohstoffe kennen, aus denen Papier hergestellt wird. Danach schöpfen Sie aus der Bütte mit dem Schöpfsieb einen Bogen Papier, den Sie mitnehmen können.


Treffpunkt: Papiermühle (Nr. 24, im Lageplan ansehen)
Dauer: 1,5 Stunden, Teilnehmerzahl: maximal 10

Buchungsanfrage

Ein Person schöpft einen Bogen aus Papier aus der Bütte

Satz für Satz

Lernen Sie das Drucken mit Lettern kennen. Mit den einzelnen Lettern lassen sich leicht Wörter und Sätze zusammenstellen. Sie setzen Ihren Namen und drucken ihn mit der Druckerpresse ab. Die gedruckten Karten können mitgenommen werden.
Hinweis: Die Druckfarbe ist erst nach etwa zehn Stunden vollständig trocken.


Treffpunkt: Druckerei (Nr. 27, im Lageplan ansehen)
Dauer: 1,5 Stunden, Teilnehmerzahl: maximal 10

Buchungsanfrage

Hände setzen bewegliche Lettern zu Wörtern zusammen

Gießen, forschen, färben – Erlebnisprogramme im Freilichtmuseum

Alles aus einem Guss

Glocken, Medaillen und Figuren – das sind nur einige Messingprodukte, für die der märkische Raum einst berühmt war. Zusammen lassen wir dieses traditionsreiche Handwerk aufleben und bringen das Metall zum Schmelzen. Zuvor werden Sie, wie schon vor Jahrhunderten üblich, kleine Modelle wie Medaillen oder Figuren abformen und eine Gussform aus Sand herstellen. Dann folgt der spannende Moment: das Gießen.


Hinweis: Aus Sicherheitsgründen wird Zinn verwendet.
Treffpunkt: Gelbgießerei (Nr. 6, im Lageplan ansehen)

Zur Buchungsanfrage

Ein junger Mann hält eine Münze in die Kamera

Geheimnisse aus dem Färbergarten

Entdecken Sie die Geheimnisse unseres Färbergartens! Von Färberkrapp bis Frauenmantel, von Tagetes bis zum Rotkohl bietet der Garten eine bunte Pflanzenvielfalt. Erfahren Sie, wie Farbstoffe und Malmittel aus Pflanzen gewonnen werden und werden Sie selber kreativ. Die bunten Ergebnisse können mitgenommen werden.


Treffpunkt: Haus Haspe (Nr. 38, im Lageplan anmelden)

Zur Buchungsanfrage

Schälchen mit Farben und Pinseln

Handgeschöpft – Papier aus der Bütte

Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie das Papier gemacht wird, das täglich in den Briefkästen landet? Lassen Sie uns zusammen in die Welt der Papierherstellung eintauchen und ihrer Geschichte auf den Grund gehen. Mit Bütte, Sieb und einer großen Portion Experimentierfreude ausgerüstet, schöpfen Sie selbst einen Papierbogen und erleben, wie Papier Bogen für Bogen entsteht.

Treffpunkt: Papiermühle (Nr. 24, im Lagepan ansehen)

Zur Buchungsanfrage

Eine Museumsbesucherin wird von einer Gastbegleiterin beim Papierschöpfen angeleitet

Forscherlabor – Papier, Fasern & Experimente

Hereinspaziert – hier dreht sich alles um Pappe und Papier! Umgeben von Mikroskopen, Experimentierstationen, vielfältigen Materialien und außergewöhnlichen Papieren werden Sie selbst zum Forscher. Aus welchen Rohstoffen wird Papier hergestellt, wie wird es verwendet, verarbeitet und recycelt? Mithilfe der Experimentierstationen und Ihrem Forschungsteam kommen Sie den Lösungen gemeinsam auf die Spur.


Treffpunkt: Ausstellung „Papier Umwelt“ (Nr. 24, im Lageplan ansehen)

Zur Buchungsanfrage

Mann schaut in Mikroskop, Frau guckt ihm über die Schulter

Satz für Satz

Obwohl unsere Freizeit und Arbeit durch digitale Medien bestimmt ist, lesen wir noch immer Bücher und Zeitungen. Was es mit der erfolgreichen Geschichte der gedruckten Buchstaben auf sich hat, erfahren Sie bei der Erkundung unserer Druckwerkstatt. Beim anschließenden Setzen und Drucken mit historischen Lettern erleben Sie, wie aufwendig die Herstellung eines Schriftstücks früher gewesen ist.


Hinweis: Die Druckerfarbe ist erst nach zehn Stunden vollständig trocken.
Treffpunkt: Druckerei (Nr. 27, im Lageplan ansehen)

Zur Buchungsanfrage

Gruppe betrachtet an Wäscheleine trocknende Drucke

Infos zu den Programmen

Dauer: 1,5 Stunden
Gruppengröße: maximal 15 Personen
Kosten: 60 Euro zuzüglich Museumseintritt

Bitte beachten Sie

  • Sämtliche Buchungsanfragen sind erst nach schriftlicher Bestätigung gültig.
  • Bitte senden Sie Ihre Anfrage möglichst drei Wochen vor dem geplanten Besuch.
  • Bitte füllen Sie das Formular für eventuelle Rückfragen vollständig aus.

 

Stellen Sie hier Ihre Buchungsanfrage online!

Kostenlose Angebote

Unsere Mitmachaktionen stehen allen offen – vom Schulkind bis zu den Großeltern.

Ohne Voranmeldung können Sie samstags zwischen 14 -17 Uhr und sonntags zwischen 14 und 17 Uhr unter fachkundiger Anleitung zum Beispiel Papier schöpfen, mit Modeln drucken, Nägel schmieden...

Die jeweiligen Treffpunkte erfahren Sie an der Kasse. Vom Museumseingang gehen Sie je nach Treffpunkt bis zu 30 Minuten. Bitte planen Sie diese Zeit mit ein.

Haben Sie Fragen?

Bei Fragen zu unseren Erlebnisprogrammen oder Ihrer Buchungsanfrage, wenden Sie sich gerne an:

Tel: 02331/7807333

Stempel mit Aufschrift "Kindergeburtstag"