Werkstatt von innen
Entdecken Sie unsere Werkstätten

Seilerei, Schmieden und Mühlen

Das Freilichtmuseum verbindet sinnliche Erfahrung mit Wissensgewinn. Das liegt vor allem an den vielen Werkstätten, in denen täglich geschulte Handwerkerinnen und Handwerker arbeiten und alte Techniken zeigen. Sie schmieden Nägel, rollen Zigarren, schlagen Seile und vermitteln andere, heute vielfach in Vergessenheit geratene Arbeitstechniken. Etwa achtzehn der rund 60 Werkstätten sind jeden Tag in Betrieb.

Klicken Sie hier für den Lageplan mit allen Werkstätten.

Fachwerkhaus

Messingstampfe

Als Sofaverzierung waren Löwenköpfe aus Messing im 19. Jahrhundert beliebt. Wie sie unter dem Stampfhammer aus dünnem Blech entstehen, wird hier gezeigt.

Brot im Ofen

Bäckerei

Aus einem Schanzenbackofen, kommen täglich verschiedene Brotsorten, die nach alten Rezepten hergestellt werden.

Altes Fachwerkgebäude

Blaufärberei

In einem „Reservedruckverfahren“ entstehen überwiegend blaue Stoffe mit weißem Muster. Vor und neben dem Haus finden Sie Pflanzen, die zum Färben verwendet wurden.

Steinernes altes Gebäude

Kupferhammer

Im Kupferhammer beeindruckt die große hölzerne Welle, die drei Hämmer antrieb. Mit ihnen wurden im 19. Jahrhundert aus Kupfer Bleche und Kessel geschmiedet, die in anderen Betrieben weiterverarbeitet wurden.

Historisches Gebäude

Gelbgießerei

Neben den technischen Anlagen ist das große Modell-Lager sehenswert, das aus der Werkstatt von Wilhelm Kunstmann in Iserlohn stammt.

Die Seilerei

Seilerei

Das längste Gebäude im Gelände ist 72 Meter lang. In dem Betrieb, der auf eine Seilerei in Glandorf bei Osnabrück zurückgeht, wurden seit der Mitte des 19. Jahrhunderts Seilerwaren produziert. Die Nachfrage danach wuchs durch die expandierende Industrie.

Vorführungen

Präsentationen finden Sie in folgenden Werkstätten:

  • Lohmühle mit einer Ausstellung zum Thema Haubergswirtschaft,
  • Friseursalon,
  • Kuhschellenschmiede (auch mit englischen Texten),
  • Messingstampfhammer (auch mit englischen Texten),
  • Senfmühle und Essigbrauerei (auch mit englischen Texten),
  • Drahtzieherei (auch mit englischen Texten),
  • Blaufärberei,
  • Weißgerberei und Kürschnerei (auch mit englischen Texten),
  • Kaffeerösterei,
  • Tabakfabrik,
  • Seilerei,
  • Schuhmacherei (mit Filmen, auch mit englischen Texten),
  • Zinkwalzwerk.

In den Werkstätten erfahren Sie sozial- und wirtschaftsgeschichtliche Hintergründe zu den ausgestellten handwerklichen und gewerblichen Berufen.   

 

2 Kinder bestaunen alte Kaffemühlen