check-circle Created with Sketch.

Juli

Sonntag, 4.7.

„Feuer, Wasser, Hammerschlag“
14 Uhr
Sonntagsführung

Möchten Sie mehr über Stahl, Eisen und andere Metalle erfahren? Dann begeben Sie  mit uns in eine Welt, in der es noch raucht, zischt, plätschert und dröhnt. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl, bitte vorab an der Kasse anmelden.

Ein Wasserrad

Dienstag 6.7. bis Freitag 9.7.

Papier-Macher
10–12 Uhr
Papiermühle
Ferienprogramm bis 9.7.

Papier selbst machen? Geht ganz einfach! Wie, das lernt ihr in der Papiermühle. Ihr schöpft selber wunderschönes Büttenpapier. Damit ihr das auch zuhause schöpfen könnt, bauen wir mit Holzrahmen, Fliegendraht und Klebeband ein Schöpfsieb. Für Kinder ab 8 Jahren. Bitte unempfindliche Kleidung tragen und anmelden.

Max. 6 Teilnehmende

Hände halten ein Sieb in dem Papierbrei abrtropft

Dienstag 6.7.

Kaffeekränzchen – Die schwarze Kunst
15 und 15:45 Uhr
Druckerei

Urlaubskorb
Die Erfindung des Buchdrucks mit beweglichen Lettern machte Gedrucktes schnell zur Massenware. Dadurch entstanden auch viele Druckereien in Westfalen-Lippe, die heute durch die Digitalisierung immer weniger werden. Die Einführung in die neu gestaltete Druckerei VOR der Druckerei zeigt deren Geschichte auf. Eigenständig können Sie sich die Ausstellung im Nachgang ansehen. Es gibt genug Zeit, um ins Gespräch zu kommen. Bitte anmelden. MAX 10 Teilnehmende

..

Samstag + Sonntag, 10.+11.7.

Ajami-Dekoration
10–16 Uhr
Haus Haspe

Damaszener Malerei
Ajami ist die vielleicht bekannteste Handwerkskunst aus Syrien. Mit ihr wurden farbenfrohe und reichverzierte Wand- und Deckendekorationen geschaffen. Dafür wird eine zähflüssige Paste auf Holz aufgebracht und bemalt. Wie so ein Kunstwerk aus floralen und ornamentalen Mustern entsteht, zeigt eine Spezialistin aus Syrien.
In Kooperation mit dem Caritasverband Hagen e. V.

 

BRAUTAG

Heute können Sie dem Brauer beim Brauen über die Schulter schauen.

 

Blick auf Fachwerkhäuser

Dienstag 13.7. bis Freitag 16.7.

Das Geheimnis der Camera Obscura
10–12 Uhr
Remise Wuppertal
Ferienprogramm bis 16.7.

Wie wurden früher Fotos gemacht? Ohne digitale Kameras und Smartphones? Und wie aufwändig war das? Grundsätzlich ist eine Kamera nichts anderes als ein dunkler Kasten mit einem kleinen Loch. Ihr baut die alte Kameratechnik nach und beobachtet, wie die Kamera ein Bild „einfängt“. Dazu braucht es nicht viel mehr als ein bisschen Pappe, ganz viel Neugier und Forscherdrang. Bitte eine leere Chips Dose von zu Hause mitbringen. Bitte unempfindliche Kleidung tragen und anmelden. Für Kinder ab 8 Jahren.

Max 6 Teilnehmende

3 Jungen betrachten etwas, dass auf einem Tisch liegt.

Sonntag, 18.7.

Der Wald als ökologisches System
15–17 Uhr
Remise Wuppertal

Urlaubskorb
Naturkundliche Führung

Es blüht, kriecht und fliegt im Mäckingerbachtal. Eine Ökologin erläutert die Merkmale und Eigenschaften des Ökosystems „Wald“. So erhalten Sie einen Einblick in einen vielfältigen und artenreichen Lebensraum, der eine große Bedeutung für unser Ökosystem hat.

Bitte anmelden.

Eine Wiese mit Bäumen. Im Hintergrung steht ein Fachwerkhaus.

Dienstag, 20.7. bis Freitag 23.7.

Mit Gänsekiel und Tinte
14:30-16:00 Uhr
Remise Wuppertal

Ferienprogramm

Vor der Erfindung der Buchdruckkunst wurde alles mit der Hand geschrieben, mit den unterschiedlichsten Schreibgeräten geritzt, geschnitzt oder gemeißelt. Wir machen einen Ausflug in die Geschichte des Schreibens und probieren die verschiedensten Schreibgeräte und -materialien aus. Bitte unempfindliche Kleidung tragen und anmelden. Für Kinder ab 8 Jahren.

Max. 6 Teilnehmende

Ein Kind malt ein Bild mit eine großen Feder

Mittwoch, 21.7.

„Coding: Programmieren mit Scratch“
10 - 14 Uhr
Online-Workshop

Ferienprogramm
Du liebst die bunte Welt der Computerspiele und interessierst dich für Computerprogramme? Du hast ein besonderes Talent zum Programmieren oder könntest dir vorstellen, es auszuprobieren? Dann bist du genau richtig hier! Mach mit bei Onlinekurs für Einsteigerinnen und Einsteiger „und gewinne spannende Einblicke in mögliche Berufe der Programmierwelt! In unserem Onlinekurs programmierst du mit nur wenigen Klicks ein spannendes Spiel. Umgesetzt wird der Kurs mit der visuellen Programmiersprache Scratch. Dabei lernst du die grundlegenden Elemente des Programmierens wie z.B. Schleife, Bedingungen und Algorithmen kennen. Der Onlinekurs wird live über Discord durchgeführt. Der Onlinekurs wird in Kooperation mit dem zdi-Netzwerke technik_mark und Ennepe-Ruhr durchgeführt. Deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter begleiten und unterstützen dich. Weitere Informationen zur Vorbereitung und zum Zugang zu Discord erhälst du nach der Anmeldung gemeinsam mit der Anmeldebestätigung. Du benötigst einen Laptop oder ein Tablet und einen Internetzugang. Bitte bis zum 12.7. anmelden.

.

Samstag + Sonntag, 24.+25.7.

umGARNen – Tuchmarkt
11 Uhr

Ein Wochenende rund um Nadel und Faden. Stricken, Sticken, Spinnen, Weben und Wolle, Stoff und Knopf … Fachleute zeigen anspruchsvolle Handarbeiten und Techniken inklusiver einiger Mitmachaktionen.

 

.Gelbe und rosane Wollknäule

Sonntag, 25.7.

Macht deine Kamera nicht was du willst?

Fotokurs Erlebnistour
Möchtest Du einfach besser fotografieren - mit Deiner eigenen Kamera. Bei einem erlebnisreichen Fotospaziergang durch das Freilichtmuseum Hagen zeigt euch ein Profi in lockerer Atmosphäre Tipps und Tricks über die Grundlagen der Fotografie hinaus und das Auge wird geschult. Einstellungen für bessere Bilder mit Deiner Kamera bleiben kein Rätsel. Leicht verständlich ohne Fachchinesisch. Der Workshop ist gleichermaßen geeignet für Einsteiger die das Fotografieren erlernen möchten  als auch für fortgeschrittene die ihre Kenntnisse vertiefen wollen. - Start 10 Uhr - um 6 Std Fotoworkshop – Teilnahmegebühr 119 € Breafing zu Beginn - Gemeinsame Mittagspause. Bitte beachte Verpflegung und Eintritt ist nicht inclusive.

Anmeldung: Dieter Baumgaren 0157 812 726 85    baumgarten.dieter@web.de  www.facebook.com/fotokurserlebnistage

.

Dienstag 27.7.

Formen und Gießen
Ferienprogramm bis 30.7.
10–12 Uhr oder 14:30–16:30 Uhr
Gelbgießerei

Wie werden Gegenstände aus Metall gegossen? Und woraus werden eigentlich die Formen dafür hergestellt? Als Lehrling in der Gelbgießerei des Museums arbeitet ihr am Formerarbeitsplatz, stellt selbst Formen her und gießt diese anschließend mit flüssigem Zinn aus. Wer mag, kann eine kleine Figur oder Medaille mitbringen. Natürlich nehmt ihr die selbst gegossenen Motive mit nach Hause. Bitte unempfindliche Kleidung tragen. Für Kinder ab 8 Jahren, bitte anmelden.

Ein Mann füllt Sand in eine Form. Ein Mädchen schaut Ihm dabei zu.