check-circle Created with Sketch.
Ein Bäcker holt Rosinenstuten aus einem alten Steinofen

Ein Tag im Museum für Genießer

Gönnen Sie sich einen genussvollen Tag zwischen Kaffeerösterei und Brauerei. Traditionell und frisch gemacht schmeckt einfach besser: In den Werkstätten des LWL-Freilichtmuseums Hagen lernen Sie viel über die Herstellung von Speisen, Getränken und Genussmitteln. Bier, Würstchen, Schinken, Kaffee, Zigarren, Honig und Spirituosen können Sie in den Museumsläden kaufen, das Brot in unserer Bäckerei.

Morgens

Gegen 11 Uhr duftet die Bäckerei verführerisch: Die ersten Brote kommen aus dem traditionellen Schanzenofen. Am besten gleich eins probieren und noch eins zum Mitnehmen kaufen! Im Angebot sind wechselnd Stuten mit und ohne Rosinen, Kloben und Dinkelbrot.

Eine Frau mit Kind auf dem Arm kauft in der Museumsbäckerei ein Brot. Der Bäcker reicht dem Kind das Brot über die Theke. Das Kind freut sich.

Mittags

Zucker, Tee, Kaffee, Gewürze und Reis: Im Kolonialwarenladen gab es um die Wende vom 19. ins 20. Jahrhundert die begehrten Waren aus fremden Ländern. Heute ist unser Laden ein stimmungsvoller Ort an dem Sie die im Museum hergestellte Dinge kaufen könnnen.

Blick in den Krämerladen: Regal mit verschiedenen Waren

Nachmittags

Als Rauchen noch als Genuss galt: In unserer Tabakfabrik zeigen wir die Geschichte der Tabakverarbeitung in Ostwestfalen. Sie erleben, wie Zigarren von Hand produziert werden. Und wer mag, kann im Kolonialwarenladen nebenan Zigarren für daheim kaufen.

Zigarren, zum Teil in Holzschachteln präsentiert