check-circle Created with Sketch.

Museum für alle

Hier finden Sie Inhalte in Leichter Sprache

Herzlich willkommen auf der Internet-Seite vom LWL-Freilichtmuseum Hagen

Handwerker in Westfalen und Lippe

Im Freilichtmuseum zeigen wir Ihnen das:
So haben Handwerker früher gearbeitet.
Genau zeigen wir Ihnen:
So haben Handwerker früher
hier in Westfalen und Lippe gearbeitet.

Westfalen und Lippe sind
Teile von Nord-Rhein-Westfalen.

Viel sehen und viel erleben

Im Freilichtmuseum können Sie
viele Dinge von früher sehen.
Und Sie können
viele Dinge von früher erleben.
Diese Dinge sind schon sehr alt.
Sie sind bis zu 200 Jahre alt.

Ausstellungen in alten Häusern

Sie sehen viele alte Häuser
im Freilichtmuseum.
In den Häusern haben früher
Handwerker gearbeitet.
Heute machen wir
in den Häusern Ausstellungen.
Und Vorführungen.

Sie können in die alten Häuser rein-gehen.
In den alten Häusern sehen Sie das:
So sah es früher in den Häusern
von den Handwerkern aus.
Und so haben die Handwerker
früher gearbeitet.

Vorführungen

In den Vorführungen können Sie
Handwerkern zu-sehen:
Zum Beispiel können Sie das sehen:
Ein Handwerker macht Nägel.
Oder ein Handwerker macht Löffel.

Mitmach-Aktionen

Es gibt auch Mitmach-Aktionen.
In Mitmach-Aktionen können Sie
selbst etwas machen.
Zum Beispiel können Sie
Papier selbst machen.

Schöne Landschaft

Das Freilichtmuseum ist in Hagen.
Das Freilichtmuseum ist
in einer schönen Landschaft von Hagen.
Die Landschaft heißt Mäckingerbachtal.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch
im Freilichtmuseum.

Das Museum ist nur im Sommer geöffnet:

Vom 1. April bis zum 31. Oktober
Sie können uns besuchen:
Dienstag bis Sonntag und an Feier-Tagen
ab 9:00 Uhr.
Sie können die Häuser ansehen:
Dienstag bis Samstag bis 17:30 Uhr.
Am Sonntag bis 18:00 Uhr.

Ich komme mit dem Auto

  • Geben Sie im Navigations-Gerät ein:
    Selbecker Str. 200
    58091 Hagen
  • Das Museum hat viele Parkplätze.
  • Es gibt ausreichend Behinderten-Parkplätze

Ich komme mit der Bahn oder dem Bus

  • Sie kommen am Bahnhof in Hagen an.
  • Sie nehmen den Bus mit der Nummer 84
    in Richtung Kierspe/ Feuerwehrgerätehaus.
  • oder Sie nehmen den Bus mit der Nummer 512
    in Richtung Hagen-Selbecke.
  • Steigen Sie an der Halte-Stelle Freilichtmuseum
    aus.

So wurde früher in Westfalen-Lippe gearbeitet

In diesem Museum stehen viele sehr alte Häuser.
In den Häusern haben früher Handwerker gearbeitet.
Sie können diese alten Häuser anschauen
und hinein gehen.

In den Häusern sehen Sie:
So haben die Handwerker früher
in Westfalen-Lippe gearbeitet.

Sie können viele Dinge sehen und hören.
Sie können viele Dinge auch anfassen.
Sie sehen zu, wie Handwerker etwas machen.
Zum Beispiel:
Ein Schmied stellt dicke Nägel her.
Ein anderer macht Sensen.
In einem anderen Haus rollt jemand Zigarren
aus großen Tabak-Blättern.

Läden wie vor 60 Jahren

Im Museum haben wir auch Läden.
Zum Beispiel einen Krämer-Laden.
Krämer ist ein altes Wort.
Ein Krämer hat alles verkauft,
was die Hausfrau früher gebraucht hat.
Der Laden sieht aus wie vor 60 Jahren.

Beim Metzger bekommen Sie
selbst geräucherte Wurst und Schinken.
In der Back-Stube bekommen Sie frische Brote.
Am Schluss kommen Sie wieder bei der Kasse an.
Dort ist auch der Museums-Laden.
Hier können Sie viele Dinge kaufen,
die im Museum hergestellt sind.

Hunde

Sie dürfen Blinden-Hunde auch in Häuser,
Werkstätten und Ausstellungs-Gebäude mitnehmen.
Sie dürfen auch andere Hunde mitbringen.
Alle Hunde müssen aber an der Leine bleiben.