Museumsbesucher auf gepflasterten Wegen, die teilweise abgeflacht wurden

Routen und Geländepläne

Überblick über das Museumsgelände

Auf dem etwa 42 Hektar großen Gelände des Freilichtmuseums wurden etwa sechzig Werkstätten wieder aufgebaut oder rekonstruiert. Mit unserem Übersichtsplan können Sie sich nicht verlaufen.
Der Lageplan zeigt auf, welche Bereiche barrierefrei gestaltet sind. Der Lageplan wird zurzeit überarbeitet und soll in Zukunft auch für sehbehinderte Menschen auslesbar sein.

Ein Überblick über das Museumsgelände

Was Sie auch im Freilichtmuseum anschauen möchten – der Übersichtsplan macht es Ihnen leicht, Ihre Ziele zu finden. Die Gebäude sind mit Nummern gekennzeichnet und dazu gibt es ein Verzeichnis mit den Namen der Häuser.

Übersichtsplan

Kinder betrachten eine historische Werkstatt von außen

Menschen mit Mobilitäts-Einschränkungen

Besucherinnen und Besuchern mit Rollstuhl oder Rollator geben wir Hinweise zu allen Gebäuden und Ausstellungen, die für sie zugänglich sind. An wenigen Stellen ist das Museumsgelände recht steil, manche Wege haben Kopfsteinpflaster.

Barrierefreie Zugänge

Zwei Personen mit Rollator und Rollstuhl hören in der Schmiede einerm Handwerker zu